23.05.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden

Memel

„25 Jahre Simon-Dach-Haus“

Rase Miuller
30.03.2022

Am 8. und 9. Oktober 2021 feierte der Verein der Deutschen in Memel (VdD) 25 Jahre des Bestehens vom Simon-Dach-Haus. Zu diesem Anlass wurde eine Ausstellung über die Tätigkeit des Hauses seit seiner Gründung erstellt. Diese Ausstellung wurde am 22. März in der Öffentlichen Ieva-Simonaitytė-Kreisbibliothek vorgestellt und ist dort noch bis zum 17. April zu sehen.

Die Versammelten wurden vom Vorsitzenden des Vereins Klaus Peter Paul Grudzinskas begrüßt, über die Eröffnung des Hauses und die ersten Jahrzehnte der Tätigkeit erzählte die Ehrenvorsitzende Magdalena Piklaps und die Gegenwart schilderte der Leiter des Hauses Arnold Piklaps. Sehr interessant waren die Gedanken der Memelländerin Silva Pocytė, langjährige Leiterin des Historischen Instituts an der Universität in Memel (heute: Institut für die Geschichte und Archäologie der Baltischen Region). Sie betonte, wie wichtig das Simon-Dach-Haus sei und welch symbolträchtige Bedeutung der Name Simon-Dach in sich trägt. Unter diesem Namen vereinen sich ostpreußische Literatur, Kultur, Wissenschaft und die Identität von Memel/Klaipėda. Ein Deutsches Haus könnte es in jeder Stadt und in verschiedenen Ländern geben, aber ein „Simon-Dach-Haus“ ist zugleich auch ein deutsches Symbol, das fest zur Stadt gehört.

Den musikalischen Beitrag leistete das Ensemble unserer Jugendlichen aus dem Hermann-Sudermann-Gymnasium unter der Leitung von Asta Alminė.

Der VdD dankt den Förderern der Ausstellung: Departement der Minderheiten der Republik Litauen, Stadtverwaltung Klaipėda, Landsmannschaft Ostpreußen, Berliner Memelland-Gruppe, Altertums-Gesellschaft Prussia. Dank der Ausstellung werden die Tätigkeit des VdD und die vielfältige Aktivitäten im Simon-Dach-Haus noch sichtbarer und können überall präsentiert werden.

Wer den Verein der Deutschen in Memel besuchen möchte, sollte sich die Osterfeier am 23. April, 12 Uhr, Hermann-Sudermann-Gymnasium notieren.



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentare

Berlin 59 am 30.03.22, 21:45 Uhr

Solche Genies wie Simon Dach fehlen uns heute an allen Ecken und Kanten und werden wohl auch nie mehr wiederkommen. Sehr schön das es sowas noch im Memelland gibt.

Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!