07.08.2020

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden

Aufklärung über die Geschichte tut Not

Manfred Klaus, Peissen
06.01.2011

Seit ich die PAZ im Abo beziehe, ist jeder Freitag ein Sonnenschein in meinem Herzen. Ich reiche das Blatt immer weiter und hoffe, Interesse zu wecken. Mein Herz schlägt für Preußen und Deutschland. Leider ist hier in den neuen Ländern das Wort Preußen schon beinahe unbekannt, zumindest sollte man das nicht sagen – denken die Massen. Dem ist doch nicht so und deshalb bekenne ich mich als Preuße und setze alle meine mögliche Kraft für die Aufklärung ein. Das brachte mir schon viel, viel Ärger. Denn sie leben noch und sitzen fest in Ämtern: die rote Brut.

Die Menschen brauchen Aufklärung, damit sich der Geist reinigen kann. Das Interesse besteht. Kaum einer kennt hier die noch offene deutsche Frage und natürlich auch nicht, was damit zusammenhängt. Die Notwendigkeit eines Friedensvertrags, der Streichung der Feindstaatenklausel, des Besatzungsrechts. Nötig wäre auch die Aufklärung über die juristische Stellung des Deutschen Reiches und der Berliner Republik.

Ich persönlich vermisse etwas über Danzig – das sollten wir nicht vergessen. Ich habe das Gefühl, die Menschen suchen einen Weg, auch jüngere Leute. Ein gutes „Blatt" kann hilfreich sein.



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

powered by webEdition CMS