27.02.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Zustand 2023: Noch wirkt die Burg baufällig
Foto: J.T.Zustand 2023: Noch wirkt die Burg baufällig

Ragnit

Aus dem Leben der Ordensritter

Genehmigungen für die Restaurierung liegen vor – In der Burg entsteht ein Museum mit interaktivem Bereich

Jurij Tschernyschew
06.02.2024

So wie es aussieht, wird die touristische Route „Tilsit–Ragnit“ schon bald um ein neues Museum bereichert. Die Restaurierung der Ordensburg, ein Kulturerbe von regionaler Bedeutung und Hauptattraktion von Ragnit, wurde im vorvergangenen Jahr von privaten Investoren in Angriff genommen, nachdem alle erforderlichen Unterlagen genehmigt worden waren.

Darüber wurde bereits berichtet (siehe PAZ Nr. 34/2022, Seite 13). Nun gibt es eine positive Nachricht aus Ragnit. Es ist geplant, ein privates Museum für die Geschichte der Kreuzritter unter der Bezeichnung „Ritterbuch“ zu eröffnen. Das Projekt wird von denselben Initiatoren durchgeführt, die seit vergangenem Jahr die Ordensburg Ragnit restaurieren.

Die Ausstellung des Museums soll durch Nachbildungen mit Rüstungen und Waffen von Rittern ausgestattet werden. Die Organisatoren des Museums verfügen auch über Originalstücke von Ritterrüstungen, die jedoch erst nach Abschluss der Restaurierung in der Burg untergebracht werden können, da besondere Bedingungen erforderlich sind, um ihren Zustand zu erhalten.

Zunächst will das Museum zehn ausgewachsene Schaufensterpuppen in voller ritterlicher Montur ausstellen. Jede von ihnen wird einer anderen historischen Epoche entsprechen. Es wird auch einen interaktiven Bereich geben, in dem die Besucher Ritterrüstungen anprobieren können. Jahr für Jahr kommen immer mehr Touristen, um die Burg zu besichtigen. Sie haben ein natürliches Interesse daran, mehr über diejenigen zu erfahren, die sie erbaut und in ihr gewohnt haben. Da die Geschichte der Burg, die zu Beginn des 15. Jahrhunderts erbaut wurde, mit dem Rittertum verbunden ist, will das neue Museum genau davon erzählen.

Die Eröffnung ist für Anfang dieses Jahres geplant. Es soll in dem Restaurantkomplex Deutsches Haus untergebracht werden. Der Eintrittspreis wird umgerechnet voraussichtlich drei Euro betragen.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

powered by webEdition CMS