03.12.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Das Foto zeigt den Zustand des Hauses im Oktober 2021 und den wunderbaren Fortschritt der Arbeiten
Foto: BaptistengemeindeDas Foto zeigt den Zustand des Hauses im Oktober 2021 und den wunderbaren Fortschritt der Arbeiten

Aktive Baptistengemeinde

Christliches Zentrum in Stettin

Wiederaufbau der Oncken-Kapelle in der Johannesstraße 4, jetzt ul. Stoislawa 4

Friedemann Gillert
09.11.2021

In der Ausgabe 48/2020 berichtete die Pommersche Zeitung erstmalig über die Aktivitäten der Baptistengemeinde in Stettin, an die im Jahr 2002 das Gebäude rückübertragen wurde.

Ein Sanierungsbau in Pandemie-Zeiten bringt verschiedene Probleme hervor. Aber auch mit der Baufirma läuft nicht alles wie geplant. Schließlich musste der mit Generalunternehmervertrag beauftragten Baufirma gekündigt werden.

Dennoch geht der Bau weiter. Das fordert Kräfte, besonders von Pastor Robert Merecz. Der Förderkreis „Christliches Zentrum Stettin“ unterstützt weiter aktiv die Stettiner Gemeinde. Wir hatten uns anstecken lassen von der Vision eines besonderen Gemeindebaus, dazu gehören nun auch besondere Herausforderungen.

Freuen können wir uns immer wieder über positive Berichte. Die Inschrift, die einige Übermalungen in der Zeit von 1945 bis 1990 überstand, wird nun neu an die Fassade gemalt, das heißt wieder sichtbar gemacht.

Es ist sehr erfreulich, dass der polnische Denkmalschutz diese Arbeit unterstützt. So ist sichergestellt, dass das Gebäude sein ursprüngliches Aussehen zurückerhält. Pastor Merecz berichtete uns, dass sich vor einigen Wochen 40 Stadtführer Stettins intensiv das gesamte Gebäude zeigen ließen und sich anschließend eine Stunde über die Baptisten und den Glauben an Jesus Christus informierten und austauschten. Sicher staunten sie auch darüber, was bei den Renovierungsarbeiten zumindest teilweise wieder sichtbar geworden ist.

Wir hoffen, dass viele zum Einweihungsgottesdienst kommen werden, von dem wir das Datum allerdings noch nicht sagen können. Aktuell wartet die Gemeinde darauf, dass das Gebäude den Status „Baustelle“ verliert und Versammlungen stattfinden können. Um diesen Zeitraum zu verkürzen, sind einige Gemeindemitglieder aktiv dabei, zum Beispiel die Toiletten fertigzustellen.

In erster Linie möchten wir Gott danken, dass er immer wieder hilft. Danke auch für die vielen Ermutigungen aus unserem Spenderkreis und von den Leihgebern.

Info in Deutschland Friedemann Gillert, Telefon (0170) 2024811, E-Mail: info@christliches-zentrum-stettin.de, Internet: www.Christliches-Zentrum-Stettin.de



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!