07.08.2020

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden

Menschliches Feingefühl

Jörn Pekrul, Frankfurt
09.08.2012

Darf ich Gelegenheit nehmen, Ihnen allen von der Kolumne der „Ostpreußischen Familie" und der PAZ ein großes Kompliment und Lob auszusprechen. Die Themen sind immer sehr intensiv und behutsam behandelt und dennoch leicht und angenehm zu lesen. Diese Qualität findet man selten heutzutage. Es weist aus, dass hier wirkliche Fachleute am Werke sind.Nun spiegelt sich das ja auch in der PAZ. Die dortigen Artikel mit dem Fokus auf Politik und Gesellschaft kommen ohne große Prosa aus. Stattdessen sind die zu berichtenden Sachverhalte prägnant beschrieben. Das macht die PAZ lesenswert. Sie trägt zu einer ausgewogenen und sachlichen Meinungsbildung des Lesers bei.Dies unterscheidet die PAZ angenehm von den Massenmedien, in denen mir immer wieder diese „rhetorische Dekoration" aufstößt, die mehr verwirrt und vernebelt. Man hat dort oft den Eindruck, dass sich die Autoren mit dem Flor des Originellen bekränzen möchten, und – weil das Handwerk eben fehlt – das Ergebnis viel Quantität und wenig Qualität hat und der Leser obendrein bevormundet wird.In der „Ostpreußischen Familie" kommt aber noch ein anderes hinzu: ein menschliches Feingefühl, dass die Schwere des Themas nicht verleugnet, es dabei aber auch schafft, positive Reflexion und Kräftigung im „Gemeinsam" aufzuspüren und gedeihen zu lassen. Das kommt dann jedem einzelnen in der „Familie" zugute.



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

powered by webEdition CMS