31.10.2020

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden

Museumsbesuch von zu Hause aus

Silvia Friedrich
15.01.2020

Geschichtsbücher können sehr langweilig sein. Wenn man jedoch in Patrick Henßlers Buch „100 Sachen, die Geschichte machten" aus der ars Edition blickt, wird man sofort eines Besseren belehrt. Selten gelang es einem Autor, in dermaßen spannenden, interessanten Einblicken, Weltgeschichte anschaulich zu gestalten.

Schon das Inhaltsverzeichnis zeigt sehr übersichtlich, in welcher Epoche sich welche Ereignisse abspielten, sodass man spezielle Themen, wie die Wikingerzeit, mit einem Blick ganz leicht finden kann. Chronologisch beginnt es mit der Vor- und Frühgeschichte. In zehn Themen werden die Dinosaurier, die Entstehung des Menschen, die Steinzeit, Ackerbau und Viehzucht, Stadtgründungen, die Erfindungen des Rades und der Schrift, die Bronzezeit und das alte Ägypten behandelt. Am Ende gibt es einen übersichtlichen Zeitstrahl zum Hauptthema, an dem man noch einmal alle wichtigen Dinge per Überblick anschauen und besser einordnen kann. Es folgt die Antike mit 22 Themen und jeweils einem anschaulichen Zeitstrahl am Ende, des Weiteren das Mittelalter, die frühe Neuzeit und die Moderne des 19., 20. und 21. Jahrhunderts.

Ganz hervorragend sind die einzelnen Seiten gestaltet. Ihre Betrachtung gleicht jedes Mal einem Museumsbesuch zu einem neuen Thema, da ausdrucksstarke Bilder, die die meisten sicher noch nie gesehen haben, den Text ergänzen. Alles Wesentliche ist aufgelistet und wird auf jeder einzelnen Seite in einer Wissensbox noch einmal unter der Überschrift „Was man noch über das Thema wissen muss" zusammengefasst.

Zusätzlich gibt es im Werk verteilt fantastische Exkursionen zu verschiedenen Gebieten: „Mit den Spielsachen durch die Zeit" oder „Mit dem Auto durch die Zeit", „Mit dem Computer durch die Zeit" und weitere, in denen bildhaft die Entwicklung der jeweiligen, für die Menschen wichtigen Erfindung erklärt wird.

Ohne erhobenen Zeigefinger erklärt der Autor ganz nebenbei, durch die Auswahl der Bereiche, welche Ereignisse für die Menschheit und den Planeten besonders wichtig und entscheidend waren.

Mit Sicherheit wird auch so mancher Erwachsene dieses für Kinder ab zehn Jahren konzipierte Buch nicht so schnell aus der Hand legen. Die Inhalte sind einfach derart interessant und so ansprechend gestaltet, dass man einfach darin blättern und lesen muss. Eines der besten Jugendbücher des Jahres zum Thema Wissen und durchaus preisverdächtig.

Patrick Henßler: „100 Sachen, die Geschichte machten. Von der Bronzeaxt bis zum Roboter", ars Edition, München 2019, gebunden, 240 Seiten, 20 Euro



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!