17.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden

Rügen

Verklettert im Königsstuhl

Viel Natur und unbekannte Episoden – Der 12. Rügener Wanderfrühling verspricht interessante Erlebnisse

Thorsten Seegert
04.03.2024

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche / Durch des Frühlings holden, belebenden Blick“ – So beginnt nicht nur Goethes Osterspaziergang im „Faust“, sondern auch der 12. Rügener Wanderfrühling am Ostermontag dieses Jahres. In den darauffolgenden Tagen werden bis zum 30. April für Rüganer und ihre Gäste 180 Veranstaltungen durchgeführt – darunter Wanderungen, Exkursionen und Führungen über die größte pommersche Insel. Neben den Themen Flora und Fauna, Natur und Umweltschutz geht es im Caspar-David-Friedrich-Jahr aber auch um Wandererlebnisse auf historischen Pfaden.

So auch bei der Auftaktveranstaltung: Beginnend am Herrenhaus Ranzow führt die Wanderung bewusst über die Wüstung Krievitz in Richtung Königsstuhl an der Ostküste der Stubbenkammer entlang. Hierher war 1815 auch der Münzbuchhalter Dr. Friedrich Gotthelf Kummer mit seinem Malerfreund Caspar David Friedrich unterwegs. Während Friedrich am Ufer mit Zeichnungen beschäftigt war, hatte Kummer versucht, den Königsstuhl zu erklimmen und verstieg sich dabei so sehr, dass er weder vor noch zurückkonnte. Friedrich, der schließlich das Unglück bemerkte, blieb nur der Weg durch den Wald zum Schwierenzer Baumhaus, eine weitere Station der Auftaktwanderung, um Hilfe bei der Familie des dort ansässigen Baumwärters Ruge zu holen.

Diese und weitere Episoden können Teilnehmer aus erster Hand von einheimischen Wanderführern wie Burkhard Perleberg erfahren, mit dem der Autor Torsten Seegert die Auftaktveranstaltung auf der Halbinsel Jasmund gemeinsam gestalten wird.

Aber nicht nur den faszinierenden Ausblick auf die Rügener Kreidefelsen erlebt man bei einer geführten Wanderung. Ein weiteres Ziel ist auch der 161,1 Meter hohe Piekberg, der noch als Geheimtipp gilt. Er ist die höchste Erhebung Rügens und Vorpommerns und liegt versteckt in einem Waldgebiet im Nationalpark Jasmund.

www.ruegen.de


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

powered by webEdition CMS