13.07.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Ein Schülerbeitrag: Die Beschäftigung mit Kant
Foto: D.K.Ein Schülerbeitrag: Die Beschäftigung mit Kant

Allenstein

Mit Ideenreichtum und viel Talent

Deutschschüler überzeugten mit guten Sprachkenntnissen und Kreativität beim Wettbewerb „Deutsche Erfinder, Entdecker, Denker“

Dawid Kazanski
10.07.2024

Mitte Juni fand im Gebäude des Alten Rathauses in Allenstein die Preisverleihung des Kunst- und Sprachwettbewerbs „Deutsche Erfinder, Entdecker, Denker“ statt. Der Wettbewerb, der anlässlich des Immanuel-Kant-Jahres im südlichen Ostpreußen durchgeführt wurde, zog die Aufmerksamkeit junger Künstler und Deutschlernender aus der gesamten Region auf sich.

Der Wettbewerb, organisiert von der Deutschen Bibliothek und Mediathek der Deutschen Sprache der Woiwodschaftsbibliothek in Allenstein in Partnerschaft mit dem Goethe-Institut in Warschau, hatte zum Ziel, herausragende deutsche Erfinder, Entdecker und Denker zu ehren. Die Teilnehmer sollten eine individuelle künstlerische Arbeit gestalten, die eine dieser herausragenden Persönlichkeiten sowie ihre Leistungen darstellt. Die Werke konnten in beliebiger künstlerischer Technik im Format A3 oder A4 ausgeführt werden, wobei integraler Bestandteil Beschreibungen in deutscher Sprache sein mussten. Über 100 Schüler aus 18 Grund- und weiterführenden Schulen der gesamten Woiwodschaft nahmen am Wettbewerb teil. Die Jury, bestehend aus Katarzyna Sowa (Künstlerin), Edyta Gładkowska (Beraterin für Zweisprachigkeit, Programm „Bilingua – Einfach mit Deutsch“ vom Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit) und Martyna Chrzanowska (Deutschsprachige Abteilung der Woiwodschaftsbibliothek), bewertete die Werke hinsichtlich Kreativität, Originalität, Ästhetik, selbstständiger Ausführung sowie sprachlicher Qualität.

Die Schüler überraschten die Jury mit ihrem Ideenreichtum und Talent. Die Jury hatte die schwierige Aufgabe, die besten Arbeiten auszuwählen, die im Alten Rathaus in einer Ausstellung bewundert werden können. Die ausgezeichneten Werke zeigen nicht nur die künstlerischen Fähigkeiten der Schüler, sondern auch ihre sprachlichen Fertigkeiten, was die bedeutende Rolle der Zweisprachigkeit in der Bildung unterstreicht. Die Gewinner des Wettbewerbs erhielten attraktive Preise.

Die Organisatoren, zufrieden mit dem hohen Niveau des Wettbewerbs, kündigten weitere Veranstaltungen an, um das Wissen über deutsche Kultur, Wissenschaft und Sprache weiter zu fördern. Die Stadtbewohner sind herzlich eingeladen, die Ausstellung zu besuchen und die Werke der jungen Künstler zu bewundern, die sowohl die Geschichte deutscher Innovationen als auch die zeitgenössischen künstlerischen und sprachlichen Fähigkeiten der Schüler widerspiegeln.

Dank Initiativen wie dem Wettbewerb „Deutsche Erfinder, Entdecker, Denker“ erhalten junge Menschen die Möglichkeit, historische Persönlichkeiten kennenzulernen und ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Veranstalter und Teilnehmer hoffen, dass dieser Wettbewerb fest im Bildungskalender der Woiwodschaft Ermland-Masuren verankert wird.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

powered by webEdition CMS