04.03.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden

Fischwirtschaft

Sprotten aus Königsberg in Asien

Auf der Suche nach neuen Absatzmärkten rückt als Drehkreuz Dubai in den Blick

Jurij Tschernyschew
21.04.2023

Die Sanktionen und die derzeitige Lage auf dem heimischen Markt veranlassen die Unternehmer im Königsberger Gebiet, nach alternativen und manchmal eher unerwarteten Märkten für ihre Produkte zu suchen. Die Gruppe „Za Rodinu“ (für die Heimat), der größte Hersteller von Fischkonserven und Fischprodukten aller Art im nördlichen Ostpreußen, beabsichtigt daher, Sprotten und andere Fischkonserven bald in den Handelsnetzen der Vereinigten Arabischen Emirate zu verkaufen. Die Firma setzt auf russische Emigranten im Nahen Osten als Abnehmer.

„Za Rodinu“ wurde in den 1990er Jahren auf der Grundlage der gleichnamigen Fischereikolchose gegründet, die vor über 70 Jahren ins Leben gerufen worden war. Heute stellt das Unternehmen Sprotten in Dosen- und Glasbehältern her.

Dass der Hersteller beschlossen hat, über die Vereinigten Arabischen Emirate auf die östlichen Märkte zu gelangen, ist nicht sehr verwunderlich, da sich in den vergangenen Monaten Dubai zu einer zweiten Heimat für wohlhabende Russen entwickelt hat. Viele Russen ziehen für längere Zeit hierher. Es gibt eine Vielzahl internationaler Veranstaltungen, Ausstellungen und Konferenzen auf Russisch, die sich auf Start-ups der Technikbranche, Kryptowährungen, Immobilien, Luxusgüter, aber auch auf Lebensmittel und andere Alltagsgegenstände konzentrieren.

Eine Delegation aus dem Königsberger Gebiet hat eine dieser Messen besucht, um direkt mit Vertretern der Handelsnetze zu sprechen, die sich an russische Emigranten wenden. Der Fischverarbeitungsbetrieb „Za Rodinu“ will Sprotten liefern, weil sie in der russischsprachigen Öffentlichkeit bekannt und äußerst beliebt sind. Darüber hinaus beabsichtigt das Unternehmen, ein neues Produkt mit dem Namen „Omegin“ zu liefern – gedämpfte Sardinen, die vor allem auf dem südlichen Markt bekannt sind.

Für die Erschließung neuer Absatzmärkte fällt Dubai eine wichtige Rolle als Verhandlungsplattform zu, auf der russische Hersteller potentielle Partner treffen und Geschäfte aushandeln können.

Es wird erwartet, dass dieses Jahr eine Zeit der aktiven Suche nach neuen Absatzkanälen und Geschäftspartnern sein wird, mit denen die Königsberger Erzeuger zusammenarbeiten können. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass bald Fischprodukte aus dem nördlichen Ostpreußen in den Ladenregalen der östlichen Länder angeboten werden.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

powered by webEdition CMS