09.12.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
absch

Schweizer Advent

Wo der Weihnachtsbaum plötzlich singt

Die Schweizer lassen sich von Corona nicht entmutigen und ziehen Weihnachtsmärkte konsequent durch

Harald Tews
06.12.2021

Die Schweiz kann sich glücklich schätzen, denn anders als in Österreich dürfen in dem anderen Alpenland dieses Jahr wieder Weihnachtsmärkte stattfinden. Nachdem auch in der Schweiz im Vorjahr Pandemie-bedingt die Buden gar nicht erst aufgebaut wurden, werden sie jetzt wieder in der Adventszeit ihre Türen öffnen und können in der Regel mit einem gültigen Covid-Zertifikat besucht werden.

Wer aus dem Ausland einreist, benötigt in Basel sogar ein EU-Zertifikat oder ein Schweizer Covid-Zertifikat, das man gegen eine Bearbeitungsgebühr von 30 Franken beantragen kann. Dafür erlebt man mitten in der Innenstadt, eingebettet in die vorweihnachtlich geschmückte historische Altstadt, den malerischen Weihnachtsmarkt auf dem Barfüsserplatz und auf dem Münsterplatz. Auf Letzterem leuchtet ein prachtvoller, vom bekannten Dekorateur Johann Wanner geschmückter Weihnachtsbaum. Auf dem Claraplatz im Kleinbasel findet man zudem ein feines kulinarisches Angebot in der Sennenhütte (www.basel.com/de/veranstaltungen/weihnachten/weihnachtsmarkt).

Auch nach beinahe 40 Jahren ist der Berner Münster Weihnachtsmarkt ein Geheimtipp. Hier werden ausschließlich Unikate verkauft, die in den Ateliers der lokalen Kunsthandwerker hergestellt worden sind. Die Organisation und Finanzierung des Marktes liegt bei den Beteiligten, die sich verpflichtet haben, weitgehend selbst vor Ort anwesend zu sein. Der Markt besticht durch seine leise und feinsinnige Atmosphäre, die eine Art „Kultur-Oase“ in der hektischen Zeit bilden soll. Der Berner Münster Weihnachtsmarkt ist bis Heiligabend geöffnet, das Außengelände des Marktes kann voraussichtlich ohne Zertifikat besucht werden (www.bernerweihnachtsmarkt.ch).

Von den Ufern des Genfersees bis zu den umliegenden Bergen dehnt sich in Montreux der größte Weihnachtsmarkt der französischsprachigen Schweiz aus. Das Zentrum von „Montreux Noël“ erstreckt sich auf einer Länge von über einem Kilometer entlang der Seepromenade. Hier finden Besucher in 150 festlich beleuchteten und dekorierten Chalets Handwerkskunst und Geschenkideen. Unverzichtbarer Bestandteil des Weihnachtsmarktes ist ein Treffen mit dem Weihnachtsmann auf dem Gipfel des Rochers-de-Naye auf über 2000 Metern. Allein schon der Aufstieg mit der Zahnradbahn ist den Ausflug wert. Der Markt findet täglich bis Heiligabend statt, das Haus des Weihnachtsmannes ist von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Für Innenräume und Veranstaltungen gilt die 3G-Regel, das Außengelände des Weihnachtsmarktes kann auch ohne Covid-Zertifikat besucht werden (www.montreuxnoel.com).

Im Advent wird St. Gallen jeweils zur stimmungsvollen „Schweizer Sternenstadt“. Über 600 Sterne leuchten dann über den Plätzen und Gassen der Altstadt und tauchen die historischen Fassaden der UNESCO-Welterbestadt in ein weihnachtlich-festliches Lichtermeer. Direkt vor den imposanten Barocktürmen der Kathedrale sorgt auf dem Klosterplatz die große Weihnachtstanne für zusätzlichen Glanz. Geschichten und Anekdoten rund um die Sternenstadt erfahren die Gäste auf dem Rundgang „Weihnachtliches St. Gallen“. Für den Besuch dieses Weihnachtsmarkts benötigt man ein Covid-Zertifikat (www.sternenstadt.ch).

In Zürich finden mehrere Weihnachtsmärkte statt. Glanzstück des Christkindlimarktes in der Bahnhofshalle ist der 16 Meter hohe und mit rund 7000 Swarovski-Kristallen geschmückte Weihnachtsbaum. Wer entlang der Bahnhofstraße flaniert, kommt früher oder später am einzigartigen „Singing Christmas Tree“ vorbei: Auf einem haushohen, abgestuften Gerüst mit Tannenbaumverkleidung bieten verschiedene Chöre aus der Region abends das Beste aus ihrem Weihnachtsrepertoire. Beim „Wienachtsdorf“ auf dem Sechseläutenplatz fühlen sich die Gäste vor der Kulisse des Opernhauses wie beim Nikolaus zu Hause. Neben vielen Marktständen findet sich auch eine Eisbahn. Die Zürcher Weihnachtsmärkte sind bis 23. Dezember, der Christkindlimarkt bis 24. Dezember geöffnet, ein Covid-Zertifikat wird vorausgesetzt (www.myswitzerland.com/de-de/erlebnisse/weihnachten-in-zuerich).


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!