27.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Ab April 2024 Ausstellungsraum: Der Dom mit dem Kant-Grab
Foto: J.T.Ab April 2024 Ausstellungsraum: Der Dom mit dem Kant-Grab

Königsberg

Zu Besuch bei Immanuel Kant

Zum 300. Geburtstag des Philosophen im April 2024: Die Vorbereitungen auf das Jubiläum nehmen Fahrt auf

Jurij Tschernyschew
19.07.2023

Nächstes Jahr steht mit dem 300. Geburtstag des weltberühmten ostpreußischen Philosophen Immanuel Kant ein großes Ereignis an. Die Vorbereitungen für dieses Jubiläum haben im Vorfeld bereits begonnen. Vor Kurzem wurde etwa bekannt, dass der Betreiber des Königsberger Doms einen Zuschuss in Höhe von umgerechnet rund 33.ooo Euro erhalten hat, um eine Ausstellung mit dem Titel „Abendessen bei Kant“ zu gestalten. Der Zuschuss wurde im Rahmen eines Wettbewerbs der gemeinnützigen Stiftung „Wladimir Potanin Museum 4.0“ ausgelobt.

Das Projekt aus dem nördlichen Ostpreußen musste sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen, um zu gewinnen. 348 Projekte aus 71 Regionen der Russischen Föderation hatten sich um die Zuschüsse beworben. 19 Einreichungen, darunter der Vorschlag aus Königsberg, erhielten den Zuschlag.

Die Aufführungen des Projekts „Abendessen bei Kant“ sollen im Frühjahr 2024 beginnen, und zwar pünktlich zum Jahrestag am 22. April. Die Vorbereitungen sollen folgendermaßen aussehen: Bis zum März 2024 will man im Dom eine multimediale Rekonstruktion einer Tischgesellschaft in Immanuel Kants Haus schaffen. Mit Hilfe digitaler Technik sollen die historische Atmosphäre, die Gespräche und vielleicht auch der Dialog der Besucher mit Kant und seinen Gästen nachgestellt werden.

Mit Kants Freunden am Esszimmertisch

Zwei Freunde des Philosophen Kant, ein Kaufmann, ein Geistlicher, ein Gelehrter, ein Student sowie ein Reisender werden sich auf dem Bildschirm an die Tafel „setzen“. Dank der visuellen Natur der Ausstellung können sich die Besucher leicht als Teil der Gesellschaft fühlen. Es handelt sich um eine Ansicht von oben, sodass nur die Hände der am Essen beteiligten Personen zu sehen sind, und die Geräusche der Bedienung und ihre Stimmen.

Präsident Wladimir Putin hatte im Jahr 2021 einen Erlass zur Feier des 300. Geburtstags Immanuel Kants und zur Einrichtung eines Organisationskomitees unterzeichnet. Auf dem Kneiphof sollen die Promenade verbessert, mobile Pavillons mit Cafés, eine Toilette, ein Kinderspielplatz, eine 300 Quadratmeter große saisonale Eisbahn unter einer Überführung, ein Bereich mit Blick auf das Denkmal der Fischereiflottenpioniere sowie ein Raum mit Hängesesseln und eine Ausstellung „Philosophischer Spiegel“ eingerichtet werden.

Die Fertigstellung der Verschönerungen auf dem Kneiphof ist für April 2024 geplant.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ gern mit einer

Anerkennungszahlung


Kommentare

sitra achra am 27.07.23, 08:07 Uhr

Korrektur: die Symbiose zwischen Kant und Putin

sitra achra am 26.07.23, 11:50 Uhr

Die Symbiose zwischen Kant ist äußerst apart. Es kann ja sein, dass Wowa Russland endlich zum Ewigen Frieden führen will?

Kommentar hinzufügen

Captcha Image

*Pflichtfelder

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag. Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

powered by webEdition CMS